09.10.2012: Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft": Oberfranken schafft es an die Spitze

„Mit 144 teilnehmenden Dörfern aus Oberfranken stehen wir an der Spitze in Bayern und dann kommt lange nichts“, so Gudrun Brendel-Fischer, Bezirksvorsitzende des Verbandes für Gartenbau und Landespflege. Tatsächlich kamen beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ die meisten der 345 bayerischen Teilnehmerdörfer aus Oberfranken. Und immerhin 5 oberfränkische Ortschaften (Benk/Landkreis Bayreuth, Kemmern und Mürsbach/Landkreis Bamberg, Unterneuses/Landkreis Lichtenfels und Neufang/Landkreis Kronach wurden von der Landeskommission besucht. Zum Golddorf geschafft hat es schließlich Mürsbach (Gemeinde Rattelsdorf), das damit am Bundeswettbewerb teilnehmen darf. Brendel-Fischer betonte in ihrem Grußwort, dass es bei dem mittlerweile 50 Jahre alten Dorfwettbewerb längst nicht mehr nur um Hausbegrünung und blühende Gärten gehe. Vielmehr seien heute gute Ideen für eine sinnvolle Innenentwicklung in den Dörfern, für eine günstige Siedlungsstruktur und für den Erhalt von Infrastruktur gefragt. Im Bezirksverband Oberfranken will man die demografischen Herausforderungen vor allem durch eine Intensivierung der Kinder- und Jugendarbeit und durch generationsübergreifende Projekte angehen. Auch attraktive Qualifizierungsangebote rund um Garten und Natur sollen verstärkt werden.