Kulmbach, 26.11.2017: Abschlussfeier des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" 2017

Abschlussfeier des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" 2017

Mit fast 90 Dörfern hat der Regierungsbezirk Oberfranken beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" die höchste Beteiligungsquote in ganz Bayern. "Sie alle sind Teil eines Prozesses, bei dem am Ende die gelungene Neugestaltung eines Ortes steht", sagte Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz bei der Abschlussfeier auf Bezirksebene in Kulmbach.

Bezirksvorsitzende Gudrun Brendel-Fischer freute sich über das herausragende ehrenamtliche Engagement der Dorfgemeinschaften, die dazu beigetragen haben, die Ortschaften zu verschönern.

14 Dörfer wurden mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet. "Es ist die Olympiade der Dörfer", so Nikolai Kendzia von der für Oberfranken zuständigen Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau. Bei dem Wettbewerb gebe es nur Gewinner, sagte er und appellierte an alle Verantwortlichen, sich auch weiterhin in der Dorferneuerung zu engagieren.

Von einer "Renaissance der Dörfer" sprach der aus Naila im Landkreis Hof stammende Bundestagsvizepräsident Hans-Peter Friedrich bei der Preisvergabe. Mit Werten wie Gemeinschaft und Tradition würden die Dörfer trotz Globalisierung und Digitalisierung eine gute Zukunft haben. Bürgerengagement, Ehrenamt und Miteinander, darauf setze der Wettbewerb und alle Teilnehmer hätten dazu beigetragen, dass Oberfranken ein bisschen schöner geworden ist, so der Kulmbacher Landrat Klaus-Peter Söllner. Sämtliche Preisträger stünden für vorbildliche und zukunftstaugliche Lösungen, sagte Regierungspräsidentin Piwernetz. Die vielfältigen Initiativen seien ein richtiger Jungbrunnen für die Ortschaften.

Die vier Goldmedaillen gingen an Harsdorf (Landkreis Kulmbach), Heidelheim, Stadt Selb (Landkreis Wunsiedel), Issigau (Landkreis Hof) und Oberleiterbach, Markt Zapfendorf (Landkreis Bamberg). Sie werden im kommenden Jahr am bayerischen Landesentscheid teilnehmen.

Mit Silber wurden ausgezeichnet: Ahorn (Landkreis Coburg), Birk, Gemeinde Emtmannsberg (Landkreis Bayreuth), Brunn, Markt Heiligenstadt (Landkreis Bamberg), Heßlach, Markt Weidenberg (Landkreis Bayreuth, Oberhaid (Landkreis Bamberg) und Kümmel, Markt Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels).

Über jeweils eine Bronzemedaille können sich die folgenden Orte freuen: Hirschfeld, Gemeinde Steinbach am Wald (Landkreis Kronach), Sinatengrün, Stadt Wunsiedel (Landkreis Wunsiedel), Thierstein (Landkreis Wunsiedel) und Windheim, Gemeinde Steinbach am Wald (Landkreis Kronach).

Der Sonderpreis des Bezirks Oberfranken ging an die Gemeinde Oberhaid im Landkreis Bamberg für das generationenübergreifende Modell zur Verbesserung von Lebensqualität und sozialer Teilhabe. Mit dem Sonderpreis des Bauernverbandes wurde der Ort Hirschfeld in der Gemeinde Steinbach am Wald im Landkreis Kronach für die beispielhafte Direktvermarktung als tragendes Element in Dorf und Landwirtschaft ausgezeichnet. Schließlich erhielt die Ortschaft Kümmel, Markt Ebensfeld im Landkreis Lichtenfels den Sonderpreis des Bezirksverbandes für Gartenbau und Landespflege für den Erhalt alter Streuobstbestände mit wertvollen Sorten.




Links: Bezirksvorsitzende Gudrun Brendel-Fischer


Gold für Harsdorf


Gold für Heidelheim


Gold für Issigau


Gold für Oberleiterbach


Silber für Ahorn


Silber für Birk


Silber für Brunn


Silber für Heßlach


Redner für Oberhaid


Silber für Oberhaid


Der Sonderpreis des Bezirks Oberfranken ging an die Gemeinde Oberhaid im Landkreis Bamberg für das generationenübergreifende Modell zur Verbesserung von Lebensqualität und sozialer Teilhabe.


Redner für Kümmel


Silber für Kümmel


Die Ortschaft Kümmel, Markt Ebensfeld im Landkreis Lichtenfels erhielt den Sonderpreis des Bezirksverbandes für Gartenbau und Landespflege für den Erhalt alter Streuobstbestände mit wertvollen Sorten.


Rednerin für Hirschfeld


Bronze für Hirschfeld


Mit dem Sonderpreis des Bauernverbandes wurde der Ort Hirschfeld in der Gemeinde Steinbach am Wald im Landkreis Kronach für die beispielhafte Direktvermarktung als tragendes Element in Dorf und Landwirtschaft ausgezeichnet.


Bronze für Sinatengrün


Bronze für Thierstein


Bronze für Windheim

Impressionen: